Was bewegt mich?

Seit nunmehr 18 Jahren bin ich berufstätig mit Kindern und lebe mit meiner Familie in Hamburg-Eimsbüttel. Als Diplom-Kauffrau habe ich vor der Geburt meiner Kinder als Produkt-Managerin in einem Software-Verlag gearbeitet, mit vielen Überstunden und Messebesuchen. Während meiner ersten Schwangerschaft wurde mir schnell bewusst, dass ich diesen Job so nicht weitermachen kann, ich wollte für mein Kind da sein.

 

Zum Glück hat mich mein damaliger Chef sehr unterstützt, so dass ich nach einem Jahr Babypause als Teilzeit-Mitarbeiterin in meine alte Abteilung zurückkehren konnte. Zusammen mit einer liebevollen Tagesmutter und dem engagierten Einsatz aller Großeltern haben wir das Projekt „Mama arbeitet wieder“ gemeinsam auf die Beine gestellt. Nach 5 Jahren kam das zweite Kind hinzu und fast gleichzeitig die berufliche Herausforderung mehr Verantwortung in einem stark wachsenden Spiele-Verlag zu übernehmen. So reizvoll die Aufgabe auch war, so sehr hat sie mich doch zerrissen. Immer wieder musste ich die Kollegen darauf hinweisen, dass ich am Nachmittag für Meetings nicht zur Verfügung stehe und immer wieder habe ich als Letzte die Kinder bei der Kita abgeholt.

 

Auf die Unterstützung durch meinen Mann konnte ich während der Arbeitswoche häufig nicht bauen, er war beruflich sehr viel unterwegs und arbeitete oftmals nicht in Hamburg. Unser ganzer Tagesablauf war mit der heißen Nadel gestrickt, nichts durfte dazwischen kommen, sonst zerrissen die Fäden.

 

In dieser Zeit habe ich manchmal sehr gelitten und war mit meinen Kräften am Ende. Mir ist es seither ein Anliegen die Mütter zu stärken und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu hinterfragen und nicht als selbstverständlich hinzunehmen. In meinen NLP Ausbildungen habe ich viele wunderbare Methoden kennengelernt, die mein Leben und meine Sicht auf die Welt sehr positiv verändert haben. Mittlerweile bin ich ausgebildeter NLP Coach (zertifiziert nach den Richtlinien des DVNLP) sowie wingwave-Coach. Außerdem beschäftige ich mich regelmäßig mit dem Thema "Achtsamkeit" und habe hierzu ein MBSR-Training nach Jon Kabat-Zinn absolviert. Ich möchte mein Wissen und meine Erfahrung im Umgang mit belastenden Situationen an alle Menschen weitergeben, die Hilfe und Stärkung benötigen. Dies tue ich unter anderem auch in meinen Jobcoachings für einen Hamburger Bildungsträger und ehrenamtlich im ersten Zuhörkiosk in der Hamburger U-Bahnstation Emilienstraße (mehr zu dem Projekt unter

https://zuhör-kiosk.de).

 

Als Coach und Wegbereiter nehme ich nun Ihre Sorgen und Nöte ernst. Gemeinsam arbeiten wir daran Ihnen den Rücken zu stärken für mehr Wohlbefinden in Ihrem Leben!